Wenn Sie als Kraftsportler einen dauerhaften Erfolg haben wollen, achten Sie darauf, dass Sie mit dem perfekten Training eine geeignete Trainingsmethode verwenden. Dies führt zu einem anhaltenden und konstanten Trainingserfolg und sorgt dafür, dass mit Hilfe der richtigen Trainingstechniken nicht nur ein intensiver Muskelaufbau, sondern auch ein athletischer Körperbau geschaffen werden kann. Im Folgenden haben wir einige Grundregeln für ein intelligentes Krafttraining zusammengestellt, damit Sie Ihre gewünschten Trainingserfolge nachhaltig erreichen können.

Beste Workouts zum Abnehmen

Lernen Sie von Anfang an den richtigen Trainingskurs

Viele Anfänger glauben immer noch, dass mit viel Training ein schnellerer Erfolg beim Muskelaufbau und Kraftaufbau erzielt werden kann. Diese Überlegung ist nicht ganz richtig. Eine endlose Bearbeitung Ihrer Muskulatur führt nur zu einem Übertraining, das zu unnötigen Verletzungen führen kann. Am Anfang reicht es aus, wenn Sie zwei bis vier Mal pro Woche etwa 30 bis 60 Minuten Krafttraining im Fitnessstudio absolvieren.

Plansätze, Wiederholungen und Wiederherstellungsphasen

Die Anzahl der Sätze und die entsprechenden Regenerationsphasen hängen immer von Ihrem individuellen Trainingsprogramm ab. Wenn Sie nicht sicher sind, was richtig oder falsch ist, können Sie diesem grundlegenden Plan folgen: Eine kurze Regenerationsphase nach jedem Satz bringt Ihnen neue Energie und Konzentration für den folgenden Satz. Die meisten Pausen bestehen aus einer Zeitspanne von 30 bis 90 Sekunden. Wenn Ihr Gewicht zum Hervorheben nicht zu groß ist, können Sie kürzere Pausen einlegen. Längere Pausen sollten immer mit einem schwergewichtigen Satz platziert werden.

Wählen Sie das richtige Gewicht

Anfänger im Krafttraining haben oft Schwierigkeiten, das richtige Gewicht für die individuelle Übung zu finden. Als unerfahrener Gewichtheber sollten Sie nicht auf die Idee kommen, dass Sie ein Gewicht wählen, das Sie nur einmal heben können. Versuchen Sie immer, ein Gewicht zu wählen, das Sie maximal zehnmal heben können. Wenn Sie zu leicht fallen, erhöhen Sie einfach das Gewicht. Wenn Sie keine zehn Wiederholungen durchführen, wird das Gewicht wieder reduziert. Diese maximal zehn Wiederholungstechnik gilt für fast alle Übungen. Wenn Sie das richtige Gewicht gefunden haben, sollten Sie das Gewicht Ihres aktuellen Trainingsniveaus jede Woche anpassen, was bedeutet, dass Sie das Gewicht wöchentlich schrittweise erhöhen und somit Ihre Muskelstruktur kontinuierlich und nachhaltig verbessern können.

Schulungsmethoden

Zusammengesetzte Übungen im Krafttraining

Jeder, der sich intensiv sportlich betreibt, kennt den Unterschied zwischen Isolation und zusammengesetzten Übungen. Sogar Anfänger bevorzugen Isolationsübungen, die gezielt einzelne Muskeln trainieren, wie Bizepslocken oder Beinstrecker. Zusammengesetzte Übungen wie Bankdrücken oder Kniebeugen trainieren jedoch große und mehrere Muskelbereiche, was zu einem schnelleren und effizienteren Erfolg führt.

Die aktuellsten Haare, Zöpfe, Outfits und Hochzeitsreaktionen von Frauen finden Sie auf unserer Seite exercises.design 🙂